Dr. phil. Elmar Basse | Hypnose Hamburg
Dr. phil. Elmar Basse | Hypnose Hamburg

 

 

Energetische Hypnose

Die energetische Hypnose ist eine Behandlung, die sich dialogfrei vollzieht. Allein der Hypnosetherapeut spricht und es muss nichts geantwortet werden. Nach der einleitenden Klärung, was einen Menschen zu mir führt, wird in der Behandlung nichts gefragt und man muss nichts aussprechen.

 

Zur Hypnose kommen Menschen, weil sie bestimmte Probleme haben. Mit ihrem bewussten Verstand haben sie sie zu lösen versucht, doch die Probleme bestehen fort.

 

Häufig ist es sogar so, dass sie bewusst die Lösung kennen. Sie wissen, dass Rauchen ungesund ist … dass sie weniger essen sollten und wie gesunde Ernährung geht  … dass ihre Ängste grundlos sind … …

 

Bei anderen Menschen ist es so, dass nicht einmal der bewusste Verstand eine Lösung finden konnte. Das bedeutet aber meist, dass sie Lösungen ausprobiert haben, die aber alle gescheitert sind, sodass sie inzwischen ratlos sind.

 

Es gibt leichte und schwere Probleme. So macht es einen Unterschied, ob man zu rauchen aufhören will, weil es zu viel Geld kostet, oder ob man aufhören muss, weil man mittlerweile erkrankt ist, aber nicht rauchfrei werden kann.

 

Vielleicht wenden wir uns als Erstes den schwereren Problemen zu:

 

Woran scheitern Lösungsversuche? Daran, dass sie nicht stimmig sind. Sie scheinen irgendwie nicht zu passen. Etwas im Inneren wehrt sich dagegen. Das sind die Kräfte des Unbewussten.

 

Im Inneren strömt die Lebenskraft, man kann sie auch Chi oder Prana nennen. Fließt sie ungestört durch den Körper, befindet er sich im Gleichgewicht. Treten aber Probleme auf, in der Seele oder im Leib, so blockiert die Energie. Eine Art Energiestau entsteht.

 

Und je größer das Problem … und auch je belastender … desto größer ist der Stau und desto schmerzhafter wird er empfunden. Menschen fühlen sich dann gestresst, reizbar, angespannt und nervös, sie reagieren dünnhäutig, fahren auch schneller aus der Haut oder aber es kommt dazu, dass man den Stress in sich hineinfrisst, so aber, dass es innerlich brodelt.

 

In diesem angespannten Zustand, ich nenne ihn den Problemzustand, verliert der Mensch sein Gleich­gewicht und droht nun wie auf Notstrom zu leben. Lösungen, die er jetzt noch versucht, haben oft etwas Halbherziges, zuweilen auch Verzweifeltes, wenn das Problem sehr bedrängend ist.

 

In den ganz extremen Fällen fühlen sich Menschen wie in die Enge getrieben. Sie versuchen noch dies oder das, aber spüren selbst dabei, dass es so nicht gelingen kann.

 

Jetzt wäre der Zeitpunkt zum Innehalten … das System herunterzufahren … den inneren Computer abzuschalten – damit man wieder zu sich kommt.

 

Gerade das gelingt oftmals nicht. Typische Symptome sind, dass unablässig gegrübelt wird. Gedanken, Gefühle jagen sich, oft begleitet von schnellem Atem und hoher Spannung im Muskelbereich.

 

Die energetische Tiefenhypnose findet hier ihren Ansatzpunkt. Sie hilft den betroffenen Menschen dabei, ihre innere Lebenskraft wieder ins Gleichgewicht zu bringen.

 

Entscheidend ist die Tiefe der Trance. Denn in ihrem Problemzustand, der durch Spannung gekennzeichnet ist, würden die Menschen gern loslassen, können es aber selber nicht, weil sich die Spannung verselbstständigt hat. Sie entzieht sich einfach dem Einfluss, den der bewusste Verstand auszuüben versucht.

 

Hier darf nichts erzwungen werden. Vielmehr braucht es Zeit und Raum, damit ein inneres Loslassen in seinem Tempo geschehen darf. Denn wenn die Lebenskraft bislang stockte und Probleme nicht lösbar waren, kann das innere Gründe haben, die der bewusste Verstand nicht kennt.

 

Und in Wirklichkeit kennt sie keiner, wenn sie tatsächlich unbewusst sind. Sie oder ich können Meinungen haben, woran es wohl innerlich liegen mag. Doch das sind nur Meinungen. Die Wahrheit kennt das Unbewusste. Es äußert sich jedoch nicht in Worten. Worte kennt nur der bewusste Verstand.

 

Auf dem Weg in die Tiefenhypnose arbeitet die Lebenskraft sich an ihren Blockaden ab. Wenn sich Spannung im Menschen löst, lösen sich innere Blockaden und die Lebenskraft kann fließen. Jetzt erst können Menschen entdecken, dass es in ihnen Ressourcen gibt, die sie für sich nutzen können.

 

Man kennt das von seinen Alltagsproblemen: dass man eine Nacht drüber schläft – oft sind am nächsten Morgen Lösungen da, die man abends nicht sehen konnte. (Nur kommen Menschen nicht zur Therapie, weil sie Alltagsprobleme haben, die sich so einfach lösen lassen, sondern weil sie Hilfe suchen.)

 

In dem tiefen Zustand der Trance tritt der bewusste Verstand beiseite und sitzt wie in einer Theaterloge. Da die Lebenskraft wieder fließt, besteht auch innere Offenheit. Sie lässt sich nutzen für suggestive Entwöhnungsprozesse (vom Rauchen, Trinken, Spielen, Naschen … und noch vielem anderen mehr).

 

Sie lässt sich auch hilfreich dafür verwenden, sich aus Zwängen zu befreien, Angstblockaden aufzulösen und positive Kräfte zu fördern.

 

Für jede einzelne Anwendung, die Sie auf meiner Seite finden, wende ich Tiefenhypnose an (Anwendungsgebiete). Denn sie ist ein Wohlfühlzustand, der es Menschen möglich macht, ihren eigenen Weg zu gehen und mit sich im Einklang zu sein, sodass die Ziele erreichbar werden, die sie wirklich erreichen wollen.

 

 

 

Zum Menü

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Dr. phil. Elmar Basse - Heilpraktikerpraxis für Hypnose Hamburg | Hypnose bei Angst und Panikattacken | Tel. 040 - 33 31 33 61 u. 0157 58284631

Anrufen

E-Mail

Anfahrt